Herbstapéro: abgesagt

Hervorgehoben

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation sehen wir uns gezwungen, unseren liebgewordenen Herbstapéro abzusagen. Möge nächstes Jahr alles wieder beim Alten sein!

Wir wünschen allen einen guten Start in die kühlere und dunklere Jahreszeit. Wir sind da und spätestens mit den Adventsfenstern auch wieder sichtbar 🙂

Alleekonzert mit „Fiddlers on the Steps“ Ostermontag um 19:00

schön war es, vielen Dank für’s Dabeisein, vielen Dank für den Applaus


Wir laden zum zweiten Konzert „Zwischen den Reihen“ ein: zwischen Binzallee 20 und 21 am Ostermontag, 13. April, zwischen 19:00 und 19:30.

Die Fiddlers on the Steps stellen sich vor:

Wir bringen Ihnen den Konzertsaal direkt vor den Balkon, mit tollen Stücken, von Klassik bis Klezmer, gespielt auf der Geige und dem Cello. Bisher durften wir zahlreiche Sinfonien, Streichquartette und Opern spielen, aber jetzt ist erstmal der Pausenknopf gedrückt worden, in der Oper und im Orchester. Zwischen euren Balkonen können wir guten Gewissens, mit „Social Distancing“ Musik machen. Möge unsere Musik allen Freude bereiten: Wir freuen uns auf „hohes“ Publikum, rundum!

Anne Battegay vom Belenus Quartett & François Robin von Quatuor van Kuijk

Konzertausschnitte vom 13. April 2020:

Hava Nagila Tanzmusik
Allekonzert vom 13. April, Teil 1
Allekonzert vom 13. April, Teil 2
Allekonzert vom 13. April, Teil 3
Allekonzert vom 13. April, Teil 5
>Ein kurzes Video zu Alleekonzert vom Ostermontag 2020<

 

Schön war’s: Das erste Alleekonzert mit „Fiddlers on the Steps“, gestern

Wir laden ein zum ersten Konzert „Zwischen den Reihen“, zwischen Bühlstrasse 45 und 47 am Gründonnerstag, 9. April, zwischen 19:30 und 20:00.

Die Fiddlers on the Steps stellen sich vor:

Wir bringen Ihnen den Konzertsaal direkt vor den Balkon, mit tollen Stücken, von Klassik bis Klezmer, gespielt auf der Geige und dem Cello. Bisher durften wir zahlreiche Sinfonien, Streichquartette und Opern spielen, aber jetzt ist erstmal der Pausenknopf gedrückt worden, in der Oper und im Orchester. Zwischen euren Balkonen können wir guten Gewissens, mit „Social Distancing“ Musik machen. Möge unsere Musik allen Freude bereiten: Wir freuen uns auf „hohes“ Publikum, rundum!

Anne Battegay vom Belenus Quartett & François Robin von Quatuor van Kuijk

das nächste Konzert folgt am Ostermontag, 13. April, in der Binzallee, um 19:00

Das Stück „Nearer My god to Thee“, als kleine Erinnerung, vielen Dank, Anne und Francois:

Und so hat es am Gründonnerstag von „oben herab“ geklungen: Klangraum Stadtsiedlung Binz

Erde abzugeben

Gestern haben wir die grünen und blauen Pflanzsäcke vom vergangenen Sommer aufgelöst. Nun liegt vor dem Eingang zur Bühlstrasse 43b, da wo die schöne Sonnenblume war, noch ein halb voller grüner Pflanzsack – so lässt sich dieser Sack gut transportieren: bitte einfach holen und bei sich auf den Balkon stellen. „Dä Schnäller isch dä Gschwinder“. Ebenso stehen vor dem 43b noch ein weisser Sack mit prima Pflanzenerde und ein halb voller weisser Sack mit Blähtonkügelchen. Diese Säcke sind genauso zur freien Verfügung wie die drei Pflänzchen (Majoran, Beifuss (?), Rosmarin): einfach abholen.

Zwischenstand der Urban Gardening Umfrage

Vielen Dank für alle die sich die Zeit genommen haben, an unserer Umfrage teilzunehmen. Dass wir als Bewohnerinnen und Bewohner der Siedlung Talwiesen-Binz uns mit der Umgebungsgestaltung auseinandersetzen und versuchen mitzugestalten, ist ganz im Sinne der beim Bau verantwortlichen Landschaftsarchitekten – die sind richtig gespannt, wie sich das allfällige Projekt entwickeln würde. Die Umfrage ist weiterhin offen, bis sicher am nächsten Wochenende, wenn wir die Erde-Verteil-Aktion durchführen. NEU wurde die Umfrage ergänzt mit einem Kommentarfeld. Hier nun die vorläufigen Ergebnisse aus der deutschsprachigen Umfrage:

von 81 Personen beantwortet; 7% = 6 Personen; 24% = 20 Personen
von 73 Personen beantwortet; 58% = 43 Personen; 4% = 3 Personen
von 69 Personen beantwortet; 60% = 42 Personen; 7% = 5 Personen
von 71 Personen beantwortet; 19% = 14 Personen; 5% =4 Perosnen
von 74 Personen beantwortet; 10% = 8 Personen; 24% = 18 Personen

An der englischsprachigen Umfrage haben zehn Personen teilgenommen, mit ähnlicher Antwortverteilung.

Der Frühling ist heuer früher als sonst!

Grosse Umfrage und eine „Erde-Teilete“

Auf Anregung von ausserhalb des Vereins LebenBinz haben wir die in diesem Blog letzten Dezember gestartete Umfrage auf alle Haushalte in der Siedlung Talwiesen-Binz ausgedehnt: den Flyer findet ihr jetzt im Briefkasten und den direkten Link hier: https://findmind.ch/c/_pA39jJCjAA (The English version: https://findmind.ch/c/_xxOpTf8e8E). Weil noch die konkrete Frage nach einer Petition an die Verwaltungen dazugekommen ist, wäre es prima, wenn alle die schon im Dezember die Umfrage mitgemacht haben, dies nochmals tun könnten. Herzlichen Dank!

Mit dem Öffnen der ersten rosa Kirschblüten heute kann der Frühling nicht mehr weit weg sein – Zeit um den eigenen Balkon vorzubereiten! Dazu haben wir für euch ein passendes Angebot: Wir verschenken an die Mitglieder vom Verein LebenBinz die Erde aus den blauen und grünen Pflanzsäcken. Damit können wir ein gegenüber der Verwaltung Apleona gemachtes Versprechen einlösen, die Säcke aufzuheben. Die farbigen „Root Pouches“ selber verschenken wir auch – aber als Kombi, zusammen mit der Erde drin, sind sie zu schwer. Darum organisieren wir starke Transportsäcke, Schaufeln und eine Garette („Schubkarre“) am:

Samstag 14. März auf 10:00 h vor dem Haus Bühlstrasse 45a.

„Äs hät so langs hät“ – kommt einfach vorbei.

Binz Urbangardening 2020 Umfrage

Vielen Dank euch allen, die ihr an der Umfrage zum urbanen Gärtnern teilgenommen habt! Insgesamt 52 Bewohner/-innen unserer Siedlung haben sich die Fragen angeschaut und 44 haben alle Fragen beantwortet: das zeigt, dass euch das Thema beschäftigt. Eure Antworten ermutigen uns, weiterzumachen und vor allem, es noch besser, sprich schöner, zu machen. In der nachfolgenden Auswertung beziehen sich 100% auf jeweils 44 Teilnehmer/-innen an der Umfrage.

Als nächsten Schritt schlage ich vor, dass wir Ideen sammeln was wir gärtnerisch gestalten wollen und wie wir für unser Projekt die Verwaltungen gewinnen können. Ganz wichtig: wir wollen „urban gardening“ machen, nicht „guerrilla gardening“. Um für unser Urbanes Gärtnern Projekt auch die Unterstützung von der Stadt zu bekommen, sollten wir sehr bald unsere Pläne konkretiesieren können. Vielleicht gelingt uns das noch im „alten“ Jahr?

Binz grün: mehr, weniger, nichts?

Den einen hat es gefallen, den anderen weniger: Sollen wir nächstes Jahr wieder pflanzen?

Unter dem nachfolgenden link haben wir eine Umfrage zusammengestellt, für alle die uns zum urbanen gärtnern ein feedback geben möchten:

Eine kurze „findmind“ Umfrage zum Urbangardening: https://findmind.ch/c/YUemDQBXQP

Wir könnten es so machen:

Oder auch so:

Oder so:

Nichts tun kostet nichts, gibt keinen Aufwand und stört niemanden. Begrünen bedeutet Engagement zeigen, wissen, pflanzen, giessen, düngen, pflegen, reden. Geld und Knowhow haben wir, alles andere wünschen wir uns von euch.

Für alle die beim Urbangardening mitmachen möchten („findmind“): https://findmind.ch/c/YUemDQBXQP

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich einige unter euch für zusätzliches Grün in Töpfen oder Kisten begeistern könnten. Dann könnten wir gemeinsam einen möglichen Plan ausarbeiten, den wir der Verwaltung vorlegen, z.B. mit einer Bitte um Erlaubnis, zusätzliche Holzkisten für das Urbangardening auf dem Areal aufzustellen. Zudem ist eine breite Akzeptanz des Projektes im Quartier die Voraussetzung, dass wir unser Pläne umsetzen können.

REMINDER: Heisser Herbstapéro

Herbstapero-2016-039_v1

Einladung zum LebenBinz Herbstapéro, Sonntag 27. Oktober 2019

Der letzte Spätsommertag ist angekündigt, am Montag dann kommt der Winter!

Wir treffen uns ab 16:30 Uhr auf dem grossen Platz in der Mitte der Siedlung. Wer die Uhr noch nicht auf Winterzeit gestellt haben sollte, kommt eine Stunde später – wir sind sicher bis um 19:30 da, solange es noch Glühwein hat.

Macht bitte sowohl neue als auch langjährige Nachbarn auf diese Gelegenheit
zum Kennenlernen aufmerksam. Wir sind froh wenn ihr uns bis Freitag 25. Oktober Bescheid gebt, ob Ihr dabei seid: Anmeldung an kaspar@lebenbinz.ch. Auch spontan dazustossen ist sehr willkommen! Es gibt übrigens für alle eine kleine botanische Überraschung, die sich aber erst im Frühling zeigen wird…

Wir freuen uns auf viele bekannte und neue Gesichter!

Vorstand LebenBinz

P.S. Nehmt bitte eure eigenen Suppenschüsseli, Löffel und Tassen mit, vielen Dank.