Spätsommer in der Binz

Ich geniesse jeden dieser noch warmen Tage, die mit einem frischen Morgen beginnen: Spätsommer. Die Sonnenblume an der Ecke Bühlstrasse 43C steht reck und stolz, mit Blick auf den grossen Platz, von wo sie im Juli verbannt worden war:

Wer möchte sich nächsten Sommer für noch mehr Blumen engagieren?

Das Sommerregenloch: wer mag giessen?

In unserer Binz ist es momentan sehr ruhig: der Sommer ist da und die Ferien. Damit unsere Pflanzen die Schulferien auch geniessen können, mögen sie regelmässig etwas Wasser. Wer mag sich im Doodle eintragen, als Wasserträger/-in? Aufwand: Am Morgen oder / und Abend, keine fünf Minuten. Entschädigung: Bienen an den Oreganoblüten, aufgehende Sonnenblumen, Thymian für die Küche, auf unseren farbigen Stühlen ausruhen u.a.m. Die Giesskannen sind zugänglich: im Blogbeitrag „Geduld und Wasser“ vom April findet ihr die Standorte.

Vielen Dank für euren Einsatz – hier der doodle-link, mit Daten von heute bis ende Schulferien: https://doodle.com/poll/66g7crmz9fk2ixk8

Mit Sommerferiengrüssen aus der Binz

Kaspar von LebenBinz

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Regen, Sonne, viel Sonne

Unsere grünen und blauen Pflanzensäcke gehören schon zum gewohnten Bild in der Siedlung. Regen hatten wir viel, das hat den Pflanzen gut getan, aber die Temperaturen waren recht tief. Nun wird es auf das Wochenende hin wärmer und die Pflanzsäcke verschwinden wohl bald unter all den Blättern und – hoffentlich – Blüten. Wenn die Sonne kommt, trocknen die Säcke schnell ab: da sind die Pflanzen froh um etwas Wasser aus der Giesskanne!

Schön grün – aber eher zu viel: Wo sich die jungen Pflänzchen gegenseitig den Freiraum streitig machen, ist es jetzt Zeit, Platz freizumachen. Schaut doch bei „euren“ Pflanzsäcken nach, ob jedes kleine Pflänzchen auch mind. drei Finger Platz um sich herum hat. Entfernt was zuviel ist, damit das was bleibt sich gut entwickeln kann.

Die nachfolgenden Bilder zeigen eine enttäuschende Seite des Lebens: abgerissene Henkel, kaputte Sitzflächen, (fast) ausgetopfte Pflanzen. Wer Zeit, Lust und Faden hat, möge sich mit einer starken Nadel an der Reparatur der Handgriffe versuchen: damit die Säcke wieder hübscher anzusehen sind. Für die Reparatur der Sitzflächen ist die Verwaltung zuständig – sie ist informiert.

Geduld und Wasser

Vielen Dank an alle die gekommen sind: Es war toll, zu sehen, wie alle angepackten und im nu waren alle Pflänzchen eingepflanzt, alle Samen ausgesäht und alle Löcher gebohrt!

Jetzt braucht es etwas Geduld und regelmässig Wasser, auch wenn die Sonne noch nicht brennt – die Luft ist trocken und die frisch gesähten Samen brauchen immer ein bisschen feucht.

Der erste grosse Test steht bevor: Ostern und viel Sonne! Wer hilft mit – einfach die Giesskannen holen, Wasser einfüllen und giessen.

Lasst euch nicht entmutigen: solche Bilder tun weh, aber wenn wir dran bleiben und manchmal „flicken“ kommt alles gut!

Ich wünsch allen schöne Ostern

Kaspar, Verein Leben Binz

Urban Gardening am Samstag

Morgen geht’s dem Sächsilüüteböög ans Lebendige: Der Frühling ist da! Am kommenden Samstag, dem 13. April machen wir den ersten URBAN GARDENING PFLANZTAG in unserer Siedlung.

Wir, der Verein LebenBinz organisiert Pflanzsäcke, Erde, Schaufeln und Giesskannen. Ihr, d.h. alle die mögen, bringt Setzlinge, Pflanzen oder Sämereien. Gerne dürft ihr auch eigene Pflanzgefässe mitbringen und befüllen. Mit einheimischen Pflanzen können wir einen Beitrag an die Artenvielfalt in unserem Quartier leisten und uns mit schönen Blüten selber eine Freude machen.

Wir treffen uns am Sa 13. April auf dem grossen Platz um 11h und pflanzen, solange bis alle Erde und alle Pflanzen ein Plätzchen gefunden haben.

Lasst euch inspirieren – z.B. von Radio SRF: https://www.srf.ch/sendungen/me-biodiversitaet/uebersicht-3?srg_shorturl_source=missionb oder hier: https://merkurgarten.ch/urban-gardening/ oder von M. Maggi: https://www.stadtwurzel.ch/news/zu-den-interviews/maurice-maggi-urban-gardener-1/ Aktuelles zum Gärtnern im März: https://www.mdr.de/mdr-garten/index.html

Wir freuen uns auf ganz viele kleine und grosse Gärtnerinnen und Gärtner!
Euer   LebenBinz Vorstand

Urban Gardening Binz

Der Frühling kommt: für den 13. April planen wir unseren ersten URBAN GARDENING Pflanztag. Der Verein LebenBinz organisiert grosse Pflanzsäcke, Erde, Schaufeln und Giesskannen. Alle die möchten, bringen Setzlinge, Pflanzen, Sämereien – Blumen oder Gemüse oder Kräuter zur Erhöhung der Artenvielfalt in unserem Quartier.

Gerne dürft ihr auch eigene Pflanzgefässe mitbringen und am 13. April bepflanzen. Wir treffen uns auf dem grossen Platz um 11h und pflanzen, solange bis alle Erde und alle Pflanzen ein Plätzchen gefunden haben.

Lasst euch inspirieren – z.B. von Radio SRF: https://www.srf.ch/sendungen/me-biodiversitaet/uebersicht-3?srg_shorturl_source=missionb oder hier: https://merkurgarten.ch/urban-gardening/ oder von M. Maggi: https://www.stadtwurzel.ch/news/zu-den-interviews/maurice-maggi-urban-gardener-1/ Aktuelles zum Gärtnern im März: https://www.mdr.de/mdr-garten/index.html

Wir freuen uns auf ganz viele kleine und grosse Gärtnerinnen und Gärtner!
Euer   LebenBinz Vorstand